Wir müssen unser

Denken ändern!

Meine Haltung!

 

Ein wahrlich anderer Gedanke zum Thema Erdstrahlen und Elektrosmog 

Warum machen wir das eigentlich?

Unsere Verstandeswissenschaft  versucht alles über das Messen, Schmecken und Riechen in eine Linie zu bringen, um etwas zu beweisen.

Ergebnis: Ein Gutachten kommt dafür und ein Gutachten kommt dagegen hervor.

Erdstrahlen und Elektrosmog gibt es offiziell überhaupt nicht. Also worüber reden wir eigentlich?

 

Wir können uns oftmals nicht mehr davor schützen und sind dem ausgeliefert.

Oder nicht?

Hier ein anderer Gedanke!

Warum machen wir das eigentlich alles?

Doch nur, weil wir Angst vor dem Tod haben.  

Oder nicht? 

Und den gibt es nicht. Nur in unserer Vorstellung.

Es ist ein Übergang auf eine andere Ebene und in das Leben.

Geistige Meister können das in der Meditation.

Den Körper bewusst verlassen und in der geistigen Welt sein und weiter arbeiten...

Sie können das zu Lebzeiten, was der normale Mensch erst im Tod kann und macht, unbewusst.

--

Ein neuer Gedanke.

Eine Mutter findet in einer Zeitschrift eine Sofagarnitur wunderschön und träumt davon, sich diese eines Tages kaufen zu können, weil sie lange auf so etwas Wertvolles verzichtet hatte.  

Sie gibt diesen Gedanken in die Familie und alle sind sehr angetan von der Idee und freuen sich darauf, mal irgendwann eine solche, wunderschöne Sitzgarnitur zu bekommen.

Der Gedanke wird immer stärker und alle, die Familie und die Kinder sind erfreut und motiviert, etwas zu tun. Nun, eines Tages steht die Garnitur in der Wohnung.  

Sie konnten sich diese Garnitur leisten und kaufen.

Alle sind begeistert und freuen sich endlos.

--

Warum machen wir das eigentlich nicht auch so mit unserer Gesundheit?

Eine Mutter findet in einer Zeitschrift den Gedanken..... ich bin gesund!

Sie findet diese Gedanken sehr schön, ist erfreut und angetan, und sie trägt diese Gedanken in die Familie. Alle sind sehr angetan von dieser Idee und Vorstellung.  

Ja, alle sind erstaunt darüber und freuen sich, ja, sind begeistert. Ich bin gesund.

Der Gedanke und die Vorstellung darüber werden in der Familie immer stärker und alle gehen mit.

Nach Monaten stellen sie alle fest, ja, ich bin gesünder oder sogar gesund.

Alle sind begeistert und freuen sich endlos.

 

Ich kann die Welt nicht ändern, aber ich kann nur mich selbst verändern. 

-----------------


Ich hatte seinerzeit einmal auf einen Artikel in der Schwäbischen Zeitung geantwortet. 

Leider wurde dieser Leserbrief nicht veröffentlicht.

Hier also mein Kommentar.


Schwäbische Zeitung

Rubrik Leserbriefe


Gerne würde ich auf den Artikel antworten.


Betr.: Ihr Artikel über Hobbymagier und PSI-Test von                

           Samstag 05.08.2017 von Mister X


Ich habe Ihren Artikel gelesen und er ist natürlich sehr interessant, da so etwas schon immer die Menschen beschäftigt hat. Allerdings halte ich von derartigen Tests überhaupt nichts. Solche Tests und diese Form der Erklärungen sind schlichtweg ergreifend falsch.


Hier versucht die Wissenschaft mit allen Mitteln (nämlich Geld) etwas angeblich para normales zu wider legen, da sie – die Wissenschaft – es nicht begreift, oder besser nicht begreifen will, kann oder darf, worum es eigentlich geht.


Alles was der Mensch nicht vom Verstand begreifen kann, ist Aberglaube, magisch, von Hexen besessen, schizophren oder halt Scharlatanerie. Dabei geht es ganz einfach nur um Fähigkeiten, die jeder hat und beherrschen kann, wenn er oder sie es nur zulassen. Denn wir benutzen, wenn ich richtig informiert bin, lediglich 2/10tel unseres Gehirns.


Der Rest ist nicht aktiv. Jeder Maler, Handwerker oder Kaufmann muss erst einmal lernen.


Ich selbst arbeite auch seit über 20 Jahre nicht als Hobbymagier, sondern als Wünschelrutengänger

und bilde sogar Personen aus, die das Erlernen möchten.


Ich werde mich nie zu solchen absurden Tests hergeben. Warum?

Der Erfolgszwang bei einer solchen Veranstaltung ist enorm hoch und verursacht einen sog. Stresszustand, etwas finden zu müssen. Bei diesen Tests versucht man mit allen möglichen Mitteln diese Testpersonen in eine Falle zu locken, um dann damit zu glänzen:

Sehen sie, alles nur Blödsinn.


Ich vergleiche solche Teste mit einer starken (Wasser) Strömung, die ich gleich einschätzen kann. Da komme ich nicht durch oder rüber auf die andere Seite. Also suche ich mir seichteres und ruhigeres Wasser. Die starke Strömung ist die Wissenschaft, die es unbedingt widerlegen will mit allen Mitteln und das seichtere Wasser einer normalen Ausmessung, weil diese Personengruppen, die uns gerufen haben, irgendwo Hilfe benötigen und auch haben wollen.


Worum geht’s!?  Alles ist für mich nur eine Schwingung. Ob Rutengehen, Reiki, Kartenlegen, Geistheilung, Pendeln, ein Gedanke, also ein elektromagnetischer Impuls.


Ein Gedanke (Lügendetektor), eine Zelle (arbeitet mit einem winzigen elektrischen Impuls), ein Herzschlag auch (EKG). Warum reagiert ein Kompass?

Der Mensch ist so kompliziert geworden, das er auf die Uhr schauen muss, um fest zustellen, wann er Hunger hat und Mittagessen muss.


Wir reagieren sofort unbewusst, wenn es zum Beispiel sehr warm ist. Wir ziehen uns sofort leichter an ohne zu fragen. Oder messen Sie erst die Temperatur, ob es auch sein kann, das es warm ist. Dann messen Sie vielleicht 30 Grad und sagen, oh ja, stimmt, jetzt ziehe ich nur ein T-Shirt an. Sonst wären Sie vielleicht im dicken Pulli weitergelaufen, hätten sich aber gewundert, warum sie so schwitzen.


Wir, als sog. Wünschelrutengänger oder Rutengänger, können meines Erachtens der Wissenschaft

es gar nicht beweisen. Wie denn!?


Die Wissenschaft ist programmiert auf alles was sie Riechen oder Schmecken oder mit elektrischen Geräten messen kann. Alles andere ist falsch oder gibt es nicht.

Damit macht sich die Wissenschaft extrem eng im Verstehen.

Also eine Intuition gibt es nicht, kann man nicht Messen, Riechen oder Schmecken.

Dann sagt man, eine Entscheidung kam aus dem Bauch raus. Ja, wie?!


Denken Sie doch mal an das Phänomen Bruno Gröning. Er wurde auch bekämpft von allen Seiten und heute ist eine große Bewegung daraus geworden, wo Ärzte die Heilungserfolge dokumentieren, weil sie nicht wissen, woher der Patient gesund geworden ist. Sie haben erkannt, das hier etwas unerklärliches passiert ist ….nennen wir es Magie.


Magie ist alles, so lange wir es nicht wissen und erklären können, warum es funktioniert.

Es ist immer noch so, das der Glaube Berge versetzen kann! Und das ist nicht messbar!


Oder Reiki. Wir können auch nicht feststellen, ja, fließt denn da nun irgendwas!?

Das weiß nur der oder diejenige, die damit arbeiten.

Und verbrannte Hände, weil die Kraft zu stark fließt, liegt natürlich nicht daran, das man im Gedankengang an diese Kraft ein Fehler gemacht hat, sondern weil man sich am Herd vorher verbrannt hatte.


Oder nehmen wir die Homöopathie.

Hier geht es um feine Schwingungen, genannt Potenzen, die dem Körper einen Impuls geben.

Wie will man prüfen, das ein homöopathisches Mittel über das Unterbewusstsein auf die Seele wirkt, um dann in das Tagesbewusstsein zu gelangen, um einen Heilungsprozess auszulösen.

Geht nicht. Dieses braucht eine kontinuierliche Behandlung und dann kann es sein, wenn es einem besser geht, das man sagt, waren doch die Medikamente.


Eine solche Arbeit erfolgt in der geistigen Einstellung, im Denken, in der inneren Haltung desjenigen, der auf einer solchen Ebene arbeitet.


Oder noch ein Beispiel ist das Hellsehen. 

(Tarot, Kartenlegen).

Solange die Wissenschaft sich nicht mit den Chakras beschäftigt, so werden sie auch nicht wissen, das bei einer Hellsichtigkeit, sich das sog. Dritte Auge öffnet und z.B. Filme ablaufen oder ein sog. Erkennen sich offenbart (ein Ereignis sich zeigt in Vorhersehung oder sogar im Nachhinein).


Man kann auch damit so tun als ob, aber das darf man nicht, eben weil keiner es kontrollieren kann. Irgendwann kommt das heraus und dann hat man halt schlechte Karten.

Schwarze Schafe aber gibt es in jeder Berufssparte.


Fazit: Der Mensch und die Wissenschaft muss begreifen, das es viel mehr gibt, als wir mit unseren Gedanken erfassen können (nicht Sinnen, denn das ist des Pudels Kern).

Wir müssen es nur wollen, zu verstehen.


Warum fotografieren wir uns und stellen plötzlich fest, ups, da ist noch jemand auf dem Foto, ohne das er da war.....ups, Außerirdische. Nein, feinstoffliche Energien umgeben uns.

Wir müssen es nur b e g r e i f e n.  

(Diesen Text habe ich noch hinzugefügt. War im Leserbrief nicht enthalten)


Ich kann also allen, die auf diese oder irgend einer anderen, ähnlichen Weise tätig sind animieren!


Macht weiter so! Lasst euch nicht in die Irre führen.


Ich weiß, das ich seit dem ich diesen Weg der Erkenntnis gehe, weiß, das ich immer weniger weiß.


Oder. Ich weiß, das, je mehr ich weiß, immer weniger weiß.

Es offenbaren sich ständig neue Dinge.


HIER IST DER FLUG DER KÖNIGSLIBELLE

dabei umsurrten mich Mücken, Fliegen und Wespen.

DER FLUG DER KÖNIGSLIBELLE


Manchmal langt schon eine andere Sichtweise.

 

Oder einfach mal irgendwo auf der Welt relaxen.

 

47139